Fachärztin für Hautkrankheiten und Naturheilkunde
Anne-Katrin Dziadek
Gefäße Tätowierungen Haarentfernung Narben und Falten
Lasertherapie von Tattoos

Zur Entfernung von Tätowierungen benutzen wir einen ultrakurz gepulsten Rubinlaser. Dieser gibt punktförmig hochenergetische Impulse ab, die von den unterschiedlichen Farbpigmenten (braun, schwarz, blau, grün) stark absorbiert werden. Die Energieaufnahme im umliegenden Gewebe ist deutliche geringer. Dadurch wird eine thermische Schonung der Haut gewährleistet. Bei dieser speziellen Therapieform werden die Pigmente zerkleinert und aus der Haut herausgelöst. Im Anschluss an die Behandlung bildet sich zunächst ein weißlicher Schorf, der innerhalb von drei bis fünf Tagen komplikationslos abfällt.

So kann eine fast narbenfreie Wiederherstellung des ursprünglichen Hautzustandes erreicht werden. Die Anzahl der Behandlungen zur vollständigen Entfernung einer Tattoo ist abhängig von:

  • der Farbe und der Größe,
  • der Tiefe und der Dichte des Farbstoffs,
  • dem Alter der Tätowierung

Die zu behandelnde Fläche wird zuvor gesäubert und rasiert. Eine Lokalanästhesie ist nicht nötig, auf Wunsch jedoch möglich (Emla Salbe).

Eine intensive Sonneneinstrahlung ist auch hier, für mindestens 4 Wochen vor und nach der Behandlung zu meiden.



Informationen
Lasertherapie von Tattoos
Praxis-Anschrift